Alles Gute zum Geburtstag, unsere Lieblingsstadt Perm!

 
 
 
 
Von Lena Bachmutova

Jedes Jahr denken sich die Organisatoren etwas Neues für uns Permer aus. Aber bei dem Jubiläum für Perm in diesem Jahr verlief die Feier ganz anders im Vergleich zu den vorigen Jahren.

Denkmal für die Einheit der Front                                                      Die Esplanade vor dem Drama-Theater              

Am 12. Juni dieses Jahres wird Perm 285 Jahre alt. Die Veranstaltungen, die diesem runden Geburtstag gewidmet sind, fingen vor langer Zeit an und werden nach dem „Tag der Stadt“ weiterlaufen. Natürlich fand die Hauptarbeit auf dem üblichen  Platz „Esplanade“ statt. Eigentlich fing aber alles auf dem Oktoberplatz an. Gerade hier, neben der PSTU wurde der Stadtgeburtstag feierlich eröffnet. Als Regisseur ist Igor Shapovalov aufgetreten.

Feierliche Eröffnung vor der Permer Staatlichen Technischen Universität (PSTU) auf dem Oktober Platz

Und gleichzeitig wurden vor der Gedenkstätte der Einheit der Front und des Hinterlandes die neuen Gedenk-Platten für den Heldenmut und den Ruhme gezeigt. Im vorigen Jahr ist die erste Gedenkplatte Wassilys Tatischtschew (der Gründer unserer Stadt) hier erschienen.

Gedenksterne für Iwan Swijasew, Wassili Tatischtschew, Alexander Popow und Nikolai Slawjanow

Gleichzeitig wurde damit neben dem Denkmal von Wassily Tatischtschew im Bezirk Rasgulai die Allee der Städte-Brüder Perms eröffnet. Sie werden daran erinnern, dass es heute vier Städtepartnerschaften gibt: Duisburg, Oxford, Tjindau und Louisville.

1723 Gründung der Stadt Perm          1870 Eröffnung des Permer Theaters           1979 die Einwohnerzahl von Perm übrsteigt eine Million

Die festlichen Aktionen waren im Zentrum Perms vor dem Drama Theater. Dort gab es die „Messe der Talente“, wo die Kollektive des volkseigenen Schaffens auftraten. Und in der Grünanlage der Uralfreiwilligen konnte man Jazz hören, gerade lief das Festival "Stadt-Jazz" dort. Ab 20 Uhr abends gab es ein festliches Konzert, bei dem in ganz Russland populäre Bands teilgenommen hatten. Die Artisten haben ihre Lieder live gesungen, so dass die Stimmung sehr gestiegen ist! Das Stadtfest wurde um ein Uhr nachts mit einem Feuerwerk beendet. Es bleibt nur, unserer Stadt weiteres Gedeihen zu wünschen! Zum Geburtstag, Liebes Perm!
 
                                         
  
 
Home