Wohnen in Deutschland und Wohnen in Russland

 
von Elena Bessonova
 
Es gibt viele Unterschieden zwischen die Wohnungen in Russland und in Deutschland. Es hängt von vielen Dingen ab. Die Menschen sind unterschiedlich: der Charakter, die Mentalität, die Traditionen, die Bräuche. Und die Menschen wollen dies in ihren Wohnungen zeigen.
 
Zuerst will ich über die Wohnung in Deutschland erzählen und zwar in einem Haus, wo ich wohnte. Es ist ein schönes Haus mit drei Etagen. Im Erdgeschoss liegen eine große Küche, ein kleines Badezimmer und ein Gästezimmer. Im ersten Stock liegen ein Zimmer, wo ich wohnte, ein großes Badezimmer mit Dusche und Badewanne. Eigentlich ist dieses Bad in deutschen Wohnungen eine Seltenheit, weil das Wasser sehr teuer ist und der Wasserzähler jeden Tropfen in Geld umrechnet. Dazu gibt es dort das Schlafzimmer meiner Gasteltern und noch ein Zimmer, wo ein Computer steht. Im zweiten Stock liegen noch ein Badezimmer und noch zwei Zimmer. Als ich zum ersten Mal die Tür dieses Hauses gesehen habe, war ich eigentlich schockiert, weil sie keinen besonderen Schutz hatte und in der Mitte ein Mattglas war. Im Unterschied habe ich zu Hause zwei Türen und Eine davon ist aus Eisen.
 
Noch einige Besonderheiten, die ich mich bemerkt habe. Erstens sind das die Dekorationen. Sie waren überall: in der Küche, auf den Fenstern, im Badezimmer, auf der Treppe. In Russland hat man weniger Schmuck in der Wohnung. Zweitens, in deutschen Zimmern stehen weniger Möbel als in Russland. Ich weiß genau nicht, warum das so ist, ich kann nur vermuten, dass russische Menschen so viele unnötige Sachen in der Wohnungen haben und sie eigentlich nicht wissen, wohin man das alles tun kann, deswegen müssen sie mehr Möbel kaufen.
 
Zum Unterschied von Deutschland haben fast alle Russen die Kladowka. Das ist eine Art Abstellraum, den es in jeder Wohnung gibt. Es ist so ein interessantes Thema, weil man in der Kladowka alles, was du willst, finden kann. Dort sind verschiedene alte Klamotten, ein Weihnachtsbaum mit dem Weihnachtsschmuck, Omas Bereitstellungen und die Vorräte, die Skier, die Schlittschuhe usw. Oft ist ein Balkon die Kladowka. 

Auf Balkonen in Russland kann man alles finden auch Badewannen

Auch sind im Ausland die Fenster größer als in Russland und sie haben keinen Gitter. Außerdem sind in ausländischen Wohnungen öfter die Plastikfenster eingebaut, bei uns gibt es ein gewöhnliches Holzfenster mit Fensterbrett, das meistens zerplatzt ist. Früher, vor ungefähr fünf bis sieben Jahren, konnte man sagen, dass noch eine Unterschied die Fenster waren.

Fenster die leicht zu erreichen sind, sind in Perm fast immer vergittert

Jetzt möchte ich über meine Wohnung in Perm ein bisschen erzählen. Sie befindet sich ziemlich weit entfernt vom Stadtzentrum. Ich muss jeden Tag den Bus nehmen. Außerdem ist es in meinem Bezirk etwas laut, weil ich neben der Autobahn wohne. Trotz allem meine ich, dass meine Wohnung sehr schön liegt und eine gute Aufteilung hat. Wir haben drei große Zimmer, ein Badezimmer, eine Küche und einen großen Korridor. Leider haben wir keinen Balkon. Diese Wohnung passt uns eigentlich, sie ist groß genug für uns, aber wir wollen nicht länger da wohnen bleiben. Erstens ist sie zu weit weg von der Uni, zweitens müssen meinen Eltern meinen kleinen Bruder jeden Tag in den Kindergarten bringen, der im Stadtzentrum ist, drittens wollen wir näher bei der Oma wohnen, weil sie schon alt ist und unsere Hilfe braucht. Außerdem will ich mein eigenes Zimmer. Meiner Meinung nach ist das sehr wichtig für Jugendliche, weil man dort sein eigenes Leben führen, seine Freunde einladen kann usw. Aus diesen Gründen wollen wie eine neue Wohnung kaufen.
 
Home