Förderungsmöglichkeiten



 Hier finden sie eine kleine Auswahl von Förderungsangeboten und Kontakten.

nachbarschaft.moe - Ein Projektwettbewerb der Schering Stiftung und des MitOst e.V.
nachbarschaft.moe ist ein Wettbewerb, den MitOst in Kooperation mit der Schering Stiftung erstmalig im März 2008 ausschreibt. Einmal jährlich fördert er ein größeres Kulturprojekt, das die nachhaltigen Beziehungen zwischen Nachbarländern oder in Grenzregionen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa unterstützt. Die Ausschreibung gilt spartenübergreifend für Darstellende Künste, Musik, Tanz, Kunst, Film etc. Am Projekt sollen Menschen aus mindestens zwei Ländern Mittel-, Ost- oder Südosteuropas teilnehmen. Ziel ist es, den Grundstein für eine längerfristige Partnerschaft zu legen, die auch über den Projektabschluss hinaus Bestand hat.
Den Flyer als Download finden sie hier.

Intensivsprachkurs „Deutsch im Ländle von Porsche und Schiller“ 
Das Sprachenzentrum der Universität Hohenheim bietet den Intensivsprachkurs „Deutsch im Ländle von Porsche und Schiller“ in diesem Jahr zu den folgenden zwei Terminen an: 3. - 23. August 2008 und 7. - 27. September 2008 
Die Kurse zielen auf eine Verbesserung der allgemeinsprachlichen Deutschkenntnisse ab und richten sich vor allem an Interessenten aus dem Hochschulbereich mit mittleren bis guten Deutschkenntnissen. Neben dem Sprachunterricht bieten wir den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Exkursionen etc.. Den Flyer als Download finden sie hier: Flyer Aussenansicht und Flyer Innenansicht. Die Sprachkurse der Universität Hohenheim im Internet

Hallo Deutschland!
-ist ein Newsletter, den alle ehemalige Stipendiaten und Deutschlandinteressierte erhalten, die sich im Kontaktverzeichnis registrieren.
-organisiert für Sie Qualifikationsseminare, Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen und Stipendiatentreffen in Moskau und in den Regionen.
-hilft Ihnen Kontakt zu anderen Stipendiaten in Ihrer Region aufzunehmen.
-"hallo deutschland!" bietet Praktikumsplätze an
Den Flyer von Hallo Deutschland! finden sie hier.
Hallo Deutschland! im Internet

Regionen.ru
Bei regionen.ru finden Sie umfassende Informationen zu allen russischen Regionen. Außerdem deutschsprachige Kontakte in den Bereichen Politik und Administration, Bildung, Kultur, Soziales und vieles mehr. Wählen Sie auf der Karte einfach eine Region aus und schon sind Sie mittendrin – vor Ort in Russland.
Den Flyer von regionen.ru finden sie hier. regionen.ru im Internet

vitamin.de
vitamin.de ist eine Sprachlernzeitschrift für junge Deutschlerner. Das Jugendjournal hat aktuelle Texte von deutschen Autoren zum Thema Deutschland: Landeskunde, Jugendszene, Studium, Kultur und Alltag. Deutschlehrer finden auf der Homepage fertige Didaktisierungen zu Texten aus vitamin.de für den Deutschunterricht. Das Abonnement (für ein Jahr, mit vier Ausgaben)kann über die Redaktion (abo@vitaminde.de) bestellt werden. vitamin.de im Internet

Zum 30. April wird wieder das Förderprogramm "Grenzgänger-Recherchen in Mittel- und Osteuropa" der Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin ausgeschrieben.Es werden pauschale Recherchestipendien in Höhe von 4.000 € / 6.000 € / 8.000 € / 10.000 € vergeben. Gefördert werden Recherchen in Mittel- und Osteuropa für Bücher (Sachbuch, Literatur, Foto-Bildbände), Hörfunkbeiträge und Filme (keine Spielfilme).
Das Projekt Grenzgänger im Internet und als Download. 

Theodor-Heuss-Kolleg
Das Theodor-Heuss-Kolleg ist eine internationale Institution, in Bezug auf die Auswahl seiner Stipendiaten und auf seine didaktischen Konzepte. Von Anfang an legte es Wert darauf, auch eine interkulturell vermittelnde Organisation zu werden. Auch wenn die Sprache in der Ausbildung deutsch, der Namensgeber ein deutscher Politiker und es ein Programm einer deutschen Stiftung ist, gehört das internationale Lernumfeld, das das Kolleg seinen Stipendiaten zur Verfügung stellt, zu den unverzichtbaren Bestandteilen der Ausbildung. Dies beginnt bei den Sommerseminaren: Sie finden in verschiedenen Ländern statt, zudem zu Themen, die zwar in allen Ländern relevant sind, aber durchaus unterschiedliche Sichtweisen einschließen.
Diese Internationalität dient dabei dem Ziel, Engagement für die Gesellschaft zu fördern. Dies leistet das Theodor-Heuss-Kolleg, indem es junge Menschen dabei unterstützt, selbst aktiv zu werden, Dinge zu verändern und gesellschaftliche Prozesse mitzugestalten.
Theodor-Heuss-Kolleg im Internet
Copernicus
COPERNICUS sind drei Vereine in Berlin, Hamburg und München zur Förderung ost-, südost- und mitteleuropäischer Studierender. Jedes Semester werden rund 20 Studierende mit einem Stipendium nach Berlin, Hamburg oder München eingeladen.
Copernicus im Internet

Freie Universität Berlin
In Zusammenarbeit mit der Stiftung “Avec et pour autres” vergibt die Internationale Sommeruniversität der Freien Universität Berlin 10 Stipendien (5 Voll- und 5 Teilstipendien) an qualifizierte Bewerber aus Mittel- und Osteuropa. 
FUB-Stipendien im Internet

Junge Wege in Europa
Der Förderwettbewerb „Junge Wege in Europa“ bietet Schülern und Jugendlichen aus Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa die Möglichkeit, ihre Ideen, Interessen und Zukunftserwartungen in gemeinsamen Projekten zu verwirklichen. Dabei können sie sich mit spannenden Themen beschäftigen sowie interessante Menschen und neue Orte kennenlernen. Bis zum 15. Mai 2008 können sich Schüler- und Jugendgruppen aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa beim Programm „Junge Wege in Europa“ um die Förderung ihrer gemeinsamen Projekte bewerben. Informationen als Download auf deutsch und auf englisch.
Junge Wege im Internet 

Deutsch Russischer Austauschdienst e.V. 
Der DRA in Berlin unterstützt gemeinsam mit seiner Partnerorganisation Nemecko-Russkij Obmen St. Petersburg sowie mit Mitarbeitern und Partnern in Moskau, Wolgograd, Nazran, Kiew, Donetsk, Minsk, Gomel und weiteren Städten Bürgerinitiativen, Menschenrechtsorganisationen und nichtstaatliche soziale Einrichtungen. Der DRA fördert die Integration russischsprachiger Migranten durch ehrenamtliches Engagement in Berlin und vermittelt Freiwillige zur Mitarbeit in Bürgerinitiativen zwischen West- und Osteuropa.
Außerdem trägt er zur Vernetzung von Nichtregierungsorganisationen und weiteren Interessierten in Ost- und Westeuropa bei und beteiligt sich an Projekten der EU sowie an der Meinungsbildung in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit zu Fragen der Kooperation mit Russland und Osteuropa sowie im Bereich Bildung, Demokratie und bürgerschaftliche Arbeit.  
DRA im Internet

Deutscher akademischer Austauschdienst (DAAD) 
Die Homepage des DAAD verfügt über eine Stipendiendatenbank, in der sie gezielt nach einem passenden Angebot suchen können. 
Die Stipendiendatenbank des DAAD im Internet

Auswärtiges Amt
Informationen zu Förderungsmöglichkeiten auf der Seite des Auswärtigen Amts: 
Das Auswärtige Amt im Internet

Home